Jenaplan Gymnasium in den Medien

"Augenhöhe anstatt strenger Hierarchie" (Juli 2016)

Link zum Bericht der Nürnberger Nachrichten vom 07.07.2016

Bildergalerie von der Abiturfeier (Juni 2016)

im Online-Portal www.nordbayern.de

Politisches Planspiel - Blog veröffentlicht (Januar 2016)

Zum Bericht der Nürnberger Zeitung [vom 09.01.2016] 

Politisches Planspiel am Jenaplan-Gymnasium (Juli 2015)

Am 22.07.2015 berichtete das Franken Fernsehen [Link zum Filmbeitrag]

2. Bildungskongress in Zürich (Mai 2014)

Thema: Gemeinsam Handeln für die Schule der Zukunft!
Die GUTE, die zukunftsfähige Schule ist eine Gemeinschaftsleistung. Schulen der Zukunft brauchen deshalb uns alle: Lehrpersonen, Schulleitungen, Schulbehörden, Freizeitgestalter, ausserschulische Akteure, pädagogische Hochschulen und besonders Eltern, Kinder und Jugendliche.

Im März waren acht SchülerInnen, an vier Tagen, bei sieben Schulen unterwegs auf der Suche nach Potenzialentfaltung und drehten einen tollen Film - mit dabei das Jenaplan Gymnasium Nürnberg (YouTube).

Auf dem Bildungskongress wurde der Film veröffentlicht und es fanden  Diskussionsrunden mit André Stern und Jugendlichen von verschiedenen Schulen statt.
www.schulen-der-zukunft.org

 

Bildungsauftrag in der ehemaligen Bonbon-Fabrik (25. Sep 2013)

Erst Quelle, dann Pfisterschule, nun Hustenbonbon: Das Jenaplan-Gymnasium hat sich zum
dritten Mal in ausgedienten Räumlichkeiten eingerichtet. Diesmal in der Herderstraße auf dem Gelände von
Dr. Soldan.... [Link zum Bericht der Nürnberger Zeitung].

 

Jenaplan-Gymnasium kann bei externen Prüfungen glänzen (05. August 2013)

Das dritte Schuljahr war für das Jenaplan Gymnasium Nürnberg (JPG) mit Dependance in Fürth ein besonders erfolgreiches. Erstmals stellten sich Schüler der Privatschule externen Prüfungen — und bestanden sie mit Bravour... [Link zum Bericht der Fürther Nachrichten]

 

ARD Günther Jauch (5. Mai 2013)

"Jetzt beginnt der Ernst des Lebens." Mit diesem wenig aufmunternden Spruch verbinden ganze Generationen ihren ersten Schultag. Vorbei ist es mit der ungezwungenen Kindheit, jetzt wird still gesessen und gepaukt, das Erlernte wird geprüft und benotet, und wer das Klassenziel nicht erreicht, muss eine Ehrenrunde einlegen. So funktionierte Schule in Deutschland jahrzehntelang. So funktioniert Schule größtenteils auch heute noch.

Doch diese Vorstellung von Bildung und Bildungsvermittlung steht seit Jahren in der Kritik. Moderne Konzepte legen den Fokus auf die individuelle Förderung von Kindern, der Frontalunterricht wird vielerorts bereits durch Gruppenarbeit abgelöst, und viele Lehrer lehnen ein autoritäres Verhältnis zu ihren Schülern ab.

Philosoph Richard David Precht gehen diese Reformschritte nicht weit genug. Er fordert eine "Bildungsrevolution", in der die klassischen Schulfächer aufgelöst und die Notenvergabe - und somit auch das Sitzenbleiben - komplett abgeschafft werden. Dem deutschen Bildungssystem bescheinigt er einen katastrophalen Zustand – und hat damit nicht nur aber vor allem viele Schüler auf seiner Seite.

Was spricht für, was gegen Sitzenbleiben? Wo bleibt der Leistungsgedanke, wenn Schüler ohne Zensuren lernen? Wie streng und autoritär muss Schule sein? Brauchen wir eine umfassende Bildungsreform?

Diese Fragen diskutierte Günther Jauch am Sonntagabend mit seinen Gästen. Das Video ist Sendung kann leider nicht mehr in der ARD Mediathek abgerufen werden.

 

Das Jenaplan-Gymnasium ist Thema bei Jauch (Mai 2013)

Am Freitag vor der Sendung wurde im alten Schulhaus in der Pfisterstraße in Fürth gedreht, um am Sonntagabend (21:45 Uhr) in der ARD-Talkshow Günther Jauch mit einem Einspieler zwei Schulen vorzustellen. Eine davon ist das Jenaplan-Gymnasium, Nürnberg. [Link zum Bericht der Fürther Nachrichten]

 

Der neue Standort steht fest (Feb 2013)

Das Jenaplan-Gymnasium hat sich nun nach eingehender Untersuchung diverser Standorte dazu entschieden, sich langfristig im Soldangelände, Herderstraße 5-9, 90429 Nürnberg an der Stadtgrenze Fürth/ Nürnberg anzusiedeln.

 [Link zum Bericht der Nürnberger Nachrichten]]

 

Jenaplan-Gymnasium kommt nach Nürnberg zurück (26. Februar 2013)

Das Jenaplan-Gymnasium ist noch keine drei Jahre alt, dennoch hat die private Bildungseinrichtung schon eine bewegte Geschichte hinter sich. Nach einem unfreiwilligen Gastspiel in Fürth kehrt die Schule nun wieder nach Nürnberg zurück... [Link zum Bericht der Nürnberger Nachrichten]

 

Weniger Schulstress, mehr Soft Skills

Was wäre, wenn Kinder und Lehrer gerne in die Schule gingen, wenn Schule Spass machen würde und wenn es dort Raum gäbe für individuelle Persönlichkeitsentwicklung? Was wäre wenn Kinder am Ende der Schulzeit wüssten was sie werden wollen, weil sie in ihren Stärken weiter gestärkt wurden und nicht Gefahr laufen mussten im Vergleich des Klassenverbandes über einen Kamm geschoren zu werden? Dies müssen keine Träume bleiben, ein Schulmodell, das diese Wünsche verwirklicht existiert schon länger in den Niederlanden, und macht nun auch in Deutschland Furore.  [Bericht auf NG-Online]

 

Kein Leistungsdruck am Jenaplan-Gymnasium (Februar 2012)

Eine andere Schule kann er sich gar nicht mehr denken — will er auch nicht. Denn Claus Bettag ist froh, dass sein Sohn anders lernen darf und dabei dennoch das Abitur machen kann. Seit eineinhalb Jahren besucht der 14-Jährige das "Jenaplan-Gymnasium Nürnberg" — und das in der Fürther Innenstadt.   [Link zum Bericht der Nürnberger Zeitung]

 

Neuanfang in der Fürther Pfisterschule (Dezember 2010)

Fast über Nacht ist Fürth um eine Privatschule reicher geworden: Seit gestern führt der Weg die 101 Schüler des Nürnberger Jenaplan-Gymnasiums in die ehemalige Pfisterschule. [Link zum Bericht der Fürther Nachrichten]

 

Ein Zuhause auf Zeit liegt in Fürth (06. Dezember 2010)

Gerade erst im September gestartet, musste das Nürnberger Jenaplan-Gymnasium die erste große, unerwartete Herausforderung meistern: Den Umzug aus den erst im September bezogenen Schulräumen im 5. Stock des Quelle-Areals nach Fürth. In der Nachbarstadt findet die private Schule in der ehemaligen Fürther Hauptschule in der Pfisterstraße ein Zuhause – erst einmal bis zum Schuljahresende...  [Link zum Bericht der Nürnberger Zeitung]

 

Privates Gymnasium zieht in die "Pfister" (04. Dezember 2010)

Nur wenige Monate nach der Schließung der Hauptschule in der Pfisterstraße ist das Gebäude wieder voll belegt. Am Montag zieht ein privates Gymnasium aus Nürnberg ein – vorübergehend, wie es heißt. Doch die Stadt würde den neuen Mieter gerne langfristig binden. [Link zum Bericht der Fürther Nachrichten]

 

Start im Quelle-Gebäude (September 2010)

Noch sind viele Räume des riesigen Quelle-Areals an der Fürther Straße leer: Doch mit dem Start des privaten Jenaplan-Gymnasium regt sich neues Leben — gestern war die offizielle Einweihungsfeier.

Link zum Bericht der [Nürnberger Nachrichten] 

[Link zum Bericht der [Nürnberger Zeitung]

 

Vorbereitungen auf das erste Schuljahr (August/September 2010)

Wie ausgestorben wirkt das ehemalige Quelle-Versandzentrum an der Fürther Straße. Doch zumindest in einem Teil des riesigen Gebäudetraktes im fünften Stock zieht nun neues Leben ein: Dort eröffnet zum Schuljahresanfang Bayerns erstes Jenaplan-Gymnasium.[Link zum Bericht aus der Nürnberger Zeitung] [Link zum Bericht aus den Nürnberger Nachrichten]

 

Lernen aus Neugier (Frühjahr 2010)

Nürnberg bekommt ein viertes Privatgymnasium: Im Herbst eröffnet das neu gegründete Jenaplan-Gymnasium auf dem Dach des ehemaligen Quelle-Versandzentrums.

Link zum Bericht aus den [Nürnberger Nachrichten

Link zum Bericht aus der [Nürnberger Zeitung]

 

Wie alles anfing

Eine Initiative plant, im Herbst 2010 ein Jenaplan-Gymnasium in Nürnberg zu eröffnen. Das erste Treffen für Interessierte findet am Mittwoch, den 21.Oktober, um 19.30 Uhr im Saalbau der «Waldgaststätte«, Frankenstraße 199, statt.

Link zum Bericht in den [Nürnberger Zeitung] 

Link zum Bericht aus den [Nürnberger Nachrichten]

Link zum Kommentar aus den [Nürnberger Nachrichten]